Implantologie

Die Implantologie als ein Teilgebiet der Zahnheilkunde beschäftigt sich mit dem Einsetzen von künstlichen Zahnwurzeln, den sogenannten Implantaten in den Kieferknochen. Auf die Implantate bestehend aus Titan oder Keramik, können dann nach Einheilung Kronen, Brücken oder Haltevorrichtungen für Prothesen befestigt werden.

Implantate bieten einige Vorteile:

  • kein Beschleifen gesunder Zähne für Brücken
  • Knochenabbau, der nach Zahnverlust eintritt, wird vorgebeugt
  • lockere Prothesen bekommen wieder festen Halt – zum kraftvollen Zubeißen
  • Zahnwanderungen wird vorgebeugt
  • sind kaum von natürlichen Zähnen zu unterscheiden

Sprechen Sie mit Zahnarzt Dietmar Sellenrieck und er berät Sie gerne, ob Implantate für Sie die richtige Lösung sind.

Weitere Behandlungen

Vorsorge

Essen, Trinken oder Körperpflege gehören genauso zum Alltag wie Zähneputzen. Aber gegen hartnäckige Ablagerungen, Zah

Ästhetik

Die kosmetische oder ästhetische Zahnheilkunde umfasst alle Bereiche der Zahnmedizin, die ein Idealgebiß entstehen la

Kiefergelenk Behandlung

Die Funktionsanalyse ist ein diagnostisches Verfahren mit dem Ziel, eine funktionelle Einheit aus dem Kiefergelenk, der

Paradontologie

Die Parodontitis ist eine bakterielle Entzündung des Zahnhalteapparates (Zahnfleisch) und Zahnbettes (Knochen).